Spar Dich reich!? – Starte mit regelmäßigen Sparraten

 

In der heutigen Zeit habe ich immer mehr den Eindruck, dass Sparen aus der Mode kommt. Die Zentralbanken drücken die Zinsen immer tiefer in den Keller, um nach eigener Aussage die Wirtschaft anzutreiben und die Inflation anzukurbeln. Sparen passt dann nicht so recht ins Bild, denn jeder der spart, gibt dieses Geld nicht aus und kurbelt damit die Wirtschaft nicht an. Aber sparen ist wichtig: Deshalb Spar Dich reich!

 

Starte mit regelmäßigen Sparraten!

Für Dich selbst sollte Sparen aber schon wichtig sein. Denn unser gemeinsames Ziel ist es hier, durch Sparen und Investieren ein Vermögen aufzubauen. Ich sehe Sparen als Vorstufe zum investieren an, denn wegen der niedrigen Zinsen macht Sparen zur langfristigen Vermögensanlage zur Zeit wenig sein. Um aber investieren zu können, brauchen wir ein gewisses Grundkapital. Und dieses Grundkapital soll durch regelmäßiges Sparen weiter wachsen.

Wenn Du langfristig Vermögen aufbauen willst, dann sind zwei Dinge besonders wichtig:

  1. Du musst möglichst frühzeitig mit dem Sparen anfangen
  2. Du musst vor allem regelmäßig sparen

Ok, wenn Du Punkt 1 jetzt liest und Dir dann sagst: Stimmt, verdammt, hätte ich doch nur schon früher mit dem Sparen angefangen, dann lässt sich im Nachhinein daran auch nichts mehr ändern. Aber gut, es ist NIE zu spät, um mit dem Sparen zu beginnen. Starte am besten SOFORT!

 

Wie spare ich?

Wichtig ist, dass Du Dein Geld, das Du für Deine regelmäßigen monatlichen Ausgaben brauchst, von deinem Sparguthaben trennst. Dazu eröffnest Du am besten ein Tagesgeldkonto, auf das Du deine Sparraten überweisen kannst. Du hast somit dein Girokonto für deine regelmäßigen Ausgaben und dein Anlagekonto, das Tagesgeldkonto, für dein Sparguthaben.

Am besten sparst Du, indem Du per Dauerauftrag den Teil Deines Einkommens, den Du nicht für die monatlichen Ausgaben brauchst, auf das Tagesgeldkonto per Dauerauftrag überweist. Wenn Du also ein Einkommen von 1.800 Euro hast und regelmäßig nur 1.500 Euro ausgibst, dann kannst Du 300 Euro sparen.

Viele Banken bieten Dir auch die Möglichkeit, für Dein Girokonto einen Sockelbetrag zu definieren, der darauf stehen bleiben soll und das darüber hinausgehende Guthaben automatisch auf ein Tagesgeldkonto zu überweisen. Dafür kann ein Termin festgelegt werden, der kurz vor deinem nächsten Gehaltseingang liegen sollte.

 

Warum ein separates Konto? Es gibt doch sowieso keine Zinsen aufs Tagesgeld!

Ein separates Konto hat den Vorteil, dass Du dein Geld separierst. Geld, das man auf dem Girokonto liegt, wird doch oft schnell spontan für Käufe ausgegeben und ist dann weg. Wenn Du das Spargeld auf einem eigenen Konto hast, ist die Gefahr es auszugeben viel geringer.

Durch regelmäßiges Sparen wächst Dein Vermögen schnell an. Wie schnell das geht, zeige ich Dir in meinem Artikel Spar Dich reich – Sichere Dir bis zu 60.000 Euro.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, dann folge mir auch auf Facebook, um keine neuen Artikel zu verpassen! Klicke dazu einfach auf den Like-Button!

Facebook

  Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

Dir scheint mein Artikel gefallen zu haben 🙂

Folge mir auch auf Facebook!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.