DAX Chartanalyse aktuell für März 2021

 

DAX Chartanalyse aktuell

Die Börsenampel ist Ende Dezember 2020 auf Grün gewechselt, da der DAX zu diesem Zeitpunkt die Widerstandszone bei rund 13.500 Punkte überwinden konnte. Der DAX konnte anschließend kurzzeitig bis auf einen neuen Höchstkurs von knapp 14.200 Punkten ansteigen. In diesem Beitrag analysieren wir nun wie es nun weitergehen könnte und erstellen eine neue DAX Chartanalyse aktuell für März 2021.

 

Blick in die USA

Doch zunächst zur Einordnung die übergeordneten Marktlage ein Blick in die USA.

Chartanalyse S&P 500

Der S&P 500 konnte Mitte Februar ein neues Allzeithoch bei rund 3.950 Punkten erreichen und ist seitdem in eine Korrektur übergegangen. Im Zuge dieser Korrektur ist der Index inzwischen bis auf den mittelfristigen Aufwärtstrend bei rund 3.840 Punkten zurück gefallen. Nun kommt es darauf an, ob die Trendgerade verteidigt werden kann oder ob diese nach unten durchbrochen wird. Sollte der Aufwärtstrend nicht verteidigt werden können, dann drohen weitere Kursverluste bis nächsten größeren Unterstützung bei rund 3.600 Punkten.

Chartanalyse S&P 500

Chartanalyse des S&P 500, Chart erstellt mit tradesignalonline.com

Chartanalyse Nasdaq 100

Der Nasdaq 100 Index hat ebenfalls ein neues Allzeithoch bei knapp 13.900 Punkten Mitte Februar erreicht. Seitdem ging es rapide abwärts. Der Index hat innerhalb von nur 3 Wochen rund 1.700 Punkte verloren und ist bis auf die Unterstützung bei rund 12.200 Punkten gefallen.

Nun kommt es darauf an, ob diese Unterstützung hält und der Index schnell wieder ansteigen kann. Sollte die Unterstützung nicht halten, dann drohen weitere Abgaben bis zur nächsten Unterstützungszone zwischen 11.000 und 11.500 Punkten.

Chartanalyse Nasdaq100

Chartanalyse Nasdaq 100, Chart erstellt mit tradesignalonline.com

 

DAX Chartanalyse aktuell für März 2021

Die letzten Wochen waren im DAX von einem engen Seitwärtstrend geprägt. Die Kurse verliefen seit Anfang Februar in einem engen Band zwischen 13.670 und 14.170 Punkten, was auch das bisherige Allzeithoch im DAX darstellt. Seitdem versucht der DAX das zuletzt eroberte Kursniveau zu verteidigen. Dass dies bisher gelungen ist muss als bemerkenswert hervorgehoben werden, denn die Vorgaben aus den USD waren deutlich schlechter. Sowohl S&P 500 als auch Nasdaq 100 mussten deutliche Kursverluste hinnehmen. Nun kommt es darauf an, wie es in den USA weiter geht. Sollten die US Indizes die mittelfristigen Aufwärtstrends verteidigen können und wieder steigen, dann dürfte es auch beim DAX weiter aufwärts gehen. Helfen könnten dabei die Corona Lockerungen und die Aussicht auf verstärkte Impfungen in den kommenden Wochen und Monaten.

Aufgrund der schlechten Vorgaben aus den USA, bin ich aber etwas vorsichtiger geworden und habe die Börsenampel zunächst auf gelb gesetzt. Zuletzt hatte auch der DAX vermehrt Schwächesignale gezeigt. An schwachen Tagen war das Umsatzvolumen in den letzten Tagen deutlich angestiegen.

 

Der  Finanzfreiheit Tipp: Aktien und ETFs nahezu kostenfrei handeln:

  • Handeln Sie Aktien, ETFs und Zertifikate ohne Orderprovision.
  • Es fällt nur eine Fremdkostenpauschale von 1 Euro an
  • Mehr als 4.000 Aktien und ETFs sind dauerhaft kostenlos besparbar Jetzt hier informieren. Oder klicken Sie aufs Banner!

 

In der aktuell favorisierten Prognose (blau) der DAX Chartanalyse könnte der DAX den Widerstand bei 14.100 bis 14.200 Punkten überwinden und auf neue Allzeithochs steigen. Voraussetzung dafür sind aber gute Vorgaben aus den USA, was durchaus möglich ist, weil die wichtigen US Indizes auf gute Unterstützungsniveaus gefallen sind, von wo aus eine Gegenbewegung starten könnte. Dies gilt es in den nächsten Tage genau zu beobachten.

Das alternative Szenario (grau) sieht vor, dass der DAX in den nächsten Wochen ein wenig den Rückwärtsgang einlegen wird und bis in den Unterstützungsbereich bei rund 13.200 Punkten zurückfallen könnte.

DAX Prognose aktuell

Börsenampel Signale für den DAX, Chart erstellt mit tradesignalonline.com

 

Fazit: Es hängt nun alles von der Entwicklung in den USA ab. Können die US Märkte ihre Aufwärtstrend wieder aufnehmen und die Unterstützungsniveaus verteidigen, dann könnte es für den DAX gar nicht so schlecht aussehen. Neue Allzeithochs kommen dann in Reichweite. Sollten die US Indizes jedoch noch weiter fallen, dann könnte auch der DAX die Unterstützung bei rund 13.200 Punkten testen.

 

Anlagetipp – Unser Finanzfreiheit Dach-wikifolio Smart Fox Dach Invest

Das Finanzfreiheit Dach wikifolio ist nun investierbar und kann bereits erste Erfolge vorweisen. Doch was sind wikifolio Zertifikate überhaupt? In meinen Artikeln über diese neue Art von Zertifikaten wird das Prinzip in wenigen Minuten erklärt. Hier mehr erfahren…

Um was handelt es sich beim Finanzfreiheit Dach wikifolio?

Bei dem wikifolio handelt es sich um ein Zertifikat, das an der Börse Stuttgart und über den Broker Lang & Schwarz unter der ISIN DE000LS9PVA9 handelbar ist. Wir suchen dort für Sie die erfolgreichsten wikifolios der besten wikifolio Trader aus und bündeln diese in dem Zertifikat. Das beste: Dies ist für Sie mit keinen Zusatzkosten im Vergleich zur Direktinvestition in die einzelnen wikifolios verbunden!

Wir beachten hierbei natürlich auch die Signale unserer Börsenampel. Wir konnten so den Corona Crash fast vollständig vermeiden und den DAX im Jahr 2020 klar schlagen. Die Performance seit Auflegung im November 2019 liegt bei + 13 %, der DAX konnte nur 6 % zulegen. Durch unser konsequentes Risikomanagement konnte der Verlust während des Corona Crahs auf rund 10 % begrenzt werden, der DAX verlor im gleichen Zeitraum rund 40 %. Hier klicken um mehr zu erfahren!

wikifolio Smart Fox Dach Invest

Das Finanzfreiheit wikifolio Smart Fox Dach Invest

 

 

Für Börsenampel-Signale anmelden

Sie können sich hier für die aktuellen Börsenampel-Signale anmelden. Jetzt anmelden.

 

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, dann hilf mir und Deinen Freunden und teile ihn gerne auf den sozialen Netzwerken. Benutze dafür einfach die Teilen-Buttons ganz unten oder über dem Artikel. Danke!

 

Weitere Artikel, die Dir gefallen könnten:

 

Risikohinweis und Haftungsausschluss: Dieser Artikel stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder von Zertifikaten oder Derivaten auf den Index dar. Die Einschätzungen hier stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar. Die Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert, jedoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommenen werden. Es wird zudem keine Haftung für mögliche Verluste übernommen. Bevor Sie investieren informieren Sie sich über mögliche Risiken und sprechen Sie unbedingt mit dem Anlageberater Ihrer Bank oder Sparkasse.

Hinweis zu möglichen Interessenkonflikten: Der Autor ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt in Derivanten auf den DAX investiert.

  Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl der Bewertungen 5

Bisher keine Bewertungen vorhanden

Dir scheint mein Artikel gefallen zu haben 🙂

Folge mir auch auf Facebook!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.