Ausgaben-Analyse mit einem Online Haushaltsbuch

 

Wie kann ich einen Überblick über meine Ausgaben gewinnen?

Einen Überblick über Deine regelmäßigen Ausgaben gewinnst Du am einfachsten mit einem Online Haushaltsbuch. Aber warum ist das wichtig?

Die regelmäßigen monatlichen Ausgaben lassen sich leider nicht vermeiden. Sie sind ein notwendiges Übel. Du wirst Dich fragen: Warum ist es sinnvoll, dass ich mich überhaupt mit diesem Thema beschäftige? Schließlich kann ich meine Ausgaben nicht vermeiden. Die Miete fällt immerhin jeden Monat an.

Zunächst mal ist es wichtig, dass Du Dir einen Überblick über Deine regelmäßigen Ausgaben verschaffst und sie systematisch analysierst. Es gibt Ausgaben, die fallen jeden Monat an, wie die Miete oder die Darlehensrate für Dein Haus zum Beispiel. Andere Ausgaben wie Versicherungsbeiträge werden vierteljährlich oder nur einmal im Jahr abgebucht.

 

Analysiere Deine Ausgaben

Damit Du weißt wofür Du überhaupt Dein Geld regelmäßig ausgibst, solltest Du Dir einen Überblick über Deine Ausgaben verschaffen. Du könntest Deine Ausgaben zunächst mal in Kategorien einteilen und Buch über Deine Ausgaben führen, das Haushaltsbuch.

Das hört sich zunächst mal nach jeder Menge Arbeit an!, wirst Du jetzt denken. Und wozu soll diese Mühe gut sein?, wirst Du nun fragen.

Um meine regelmäßigen Ausgaben reduzieren zu können, muss ich zunächst mal wissen, wofür ich mein Geld überhaupt ausgebe. Erst dann kann ich daran gehen, die größeren Posten zu analysieren und hier zu sparen.

 

Ausgabenanalyse mit einem Online Haushaltsbuch

Viele Banken bieten Ihren Kunden über das Onlinebanking ein elektronisches Haushaltsbuch an. Wenn Du bei Deiner Bank das Onlinebanking nutzt, hast Du möglicherweise bereits kostenlosen Zugriff auf ein solches Tool und kannst ohne viel Aufwand deine Ausgaben kategorisieren und auswerten.

Wie funktioniert ein solches Haushaltsbuch?

Auswertung am Beispiel des Online Haushaltsbuch der Commerzbank, Quelle: Commerzbank AG.

 

Das Tool kategorisiert deine Ausgaben üblicherweise bereits automatisiert in einige Hauptkategorien, wie z.B. Wohnen, Auto und öffentliche Verkehrsmittel, Lebenshaltung, Bargeld, Kommunikation sowie Bank und Versicherungen. Diese Zuordnung kannst Du anschließend überprüfen und falsch zugeordnete Ausgaben einer anderen Kategorie zuordnen. Ausgaben, die nicht zugeordnet werden konnten, ordnest Du selbst einer gewüschten Kategorie zu.

Auf diese Weise erhältst Du schnell und einfach einen Überblick über Deine Ausgaben. Die Auswertung lässt sich üblicherweise für verschiedene Zeiträume erstellen, wie monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich.

Jetzt hast Du einen guten Überblick darüber wofür Du Dein Geld ausgibst. Schau Dir nun an wie Du am besten regelmäßig sparst!

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, dann folge mir auch auf Facebook, um keine neuen Artikel zu verpassen! Klicke dazu einfach auf den Like-Button!

Facebook

 

  Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

Dir scheint mein Artikel gefallen zu haben 🙂

Folge mir auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.